SRSA Cup 2017

Der offizielle SRSA Cup 2017 findet vom 1.9. bis 3.9. im Rahmen der “EPFL Drone Days” in Lausanne statt. Dieser ist ein Qualifier Event für den ERSA Euro Cup 2017. Die Teilnahme ist auf 64 Piloten beschränkt und konzentriert sich ausschliesslich auf die Race Kategorie.

Aufgrund des Pilotenfeedbacks nach den Swiss Drone Nationals 2016 haben wir uns entschlossen, die Teilnahme diese Jahr auf Piloten mit Wohnsitz in der Schweiz zu beschränken. Die Nationalität spielt dabei keine Rolle. Zudem werden mehrere VTX erlaubt.

 

Teilnahmebedingungen:

  • Wohnsitz in der Schweiz (Nationalität egal)
  • gültige Modellbau-Haftpflichtversicherung
  • Maximal 25mW Video Transmitter (Tramp oder Unify Pro)
  • OSD mit Angabe des Pilotennamen obligatorisch
  • Failsafe ist Pflicht

Wichtige Info: Beim Anmeldevorgang zum Event muss ein gültiger Versicherungsnachweis vorgezeigt werden. Sollte dieser nicht vorhanden sein, wird die Startfreigabe nicht erteilt (keine Ausnahmen).

Während des Sicherheits-Checks testet unser, Team ob der Quadcopter den technischen Vorgaben entspricht (OSD, Failsafe, VTX).

Die Piloten sind dafür verantwortlich, den VTX auf den korrekten Kanal einzustellen. Vor dem jeweiligen Heat werden die Piloten früh genug aufgerufen, um sich auf den Flug vorbereiten zu können. Sollte ein Kanalwechsel notwendig sein, hat der Pilot während den Flugpausen 30 Sekunden Zeit, den Kanal zu wechseln. Ist ein Pilot nicht rechtzeitig für die nächste Runde bereit kann er nicht starten.

 

Klasse:

  • maximal 330er Frames
  • maximal 4S LiPos (kein LiHV)

 

Veranstaltungsort

Wieso werden nur Piloten mit Wohnsitz Schweiz akzeptiert?

Die SRSA ist ein Schweizer Verein mit dem Ziel, FPV Racing / Drone Racing in der Schweiz zu fördern. Nach den Swiss Drone Nationals 2016 in Payern, ebenfalls durch die SRSA organisiert, wurden Stimmen laut, dass rund ein Viertel der Teilnehmer einen Wohnsitz ausserhalb der Schweiz haben. Nach reiflichen Überlegungen sind wir zu dem Schluss gekommen, dass es sinnvoll ist, nur Piloten mit Schweizer Wohnsitz zuzulassen. Dies ermöglicht eine wahrheitsgetreue Darstellung der Schweizer Skills. Die Resultate und Leistungen entsprechen ausschliesslich der inländischen FPV Szene.

Um eine wahrheitsgetreue Repräsentation jedes europäischen Landes zu erreichen, rufen wir andere Länder dazu auf, dieses Vorgehen bei den jeweiligen Eurocup Qualifier Events zu übernehmen. Internationale Reisen kosten Geld und Zeit, die Teilnahme am Eurocup sollte nicht dadurch diktiert werden, wer sich dies leisten kann. Wir wissen allerdings auch, dass einige Piloten internationale FPV Events lieben und die Reise zu den Rennen zum "FPV Life" dazugehört. Aus diesem Grund möchten wir ausländische Organisatoren ermutigen, nebst den offiziellen Qualifier Events weitere Rennen zu organisieren, welche die internationalen Events und Treffen weiter ermöglichen und die weltweite Szene stärken.

  

Wieso 64 Piloten?

Unserer Meinung nach ist es unfair, dass Piloten für einen 3-tägigen Event anreisen und ein Teil davon bereits bei der Qualifikation ausscheidet. Wir glauben, dass sich das Gesamterlebnis für alle teilnehmenden Piloten verbessert, da so jeder einzelne Pilot die Chance hat, bei den finalen Rennen am letzten Tag dabei zu sein. Die Qualifikation wird nur für die Gruppeneinteilung verwendet und alle Piloten werden in der KO-Phase mitfliegen. Aufgrund der Frequenzbeschränkung des BAKOM sind wir dazu verpflichtet, maximal 4 Piloten gleichzeitig fliegen zu lassen. Mehr als 64 Piloten zuzulassen, erhöht das Risiko für Fehler und gefährdet den Reibungslosen Ablauf. In Zukunft planen wir, pro Jahr 2-3 nationale Qualifier-Events zu organisieren, bei denen sich die besten Piloten für die Teilnahme am finalen Rennen qualifizieren können. Wie bei jeder anderen Sportart braucht es Zeit, alles in die Wege zu leiten, weswegen wir auf Eure Unterstützung und Euer Verständnis angewiesen sind. Unsere Arbeit gilt allen Schweizer Piloten- vom Einsteiger bis zum Profi.

 

ERSA Euro Cup 2017

Die besten 4 Piloten qualifizieren sich für den ERSA Euro Cup 2017, welcher im Oktober 2017 stattfindet. ERSA ist noch auf der Suche nach einem Veranstaltungsort, weswegen wir momentan keine weiteren Infos veröffentlichen können.

 

SPECIALS

EPFL Drone Days

Das diesjährige Race ist Teil der EFPL Drone Days. Nebst dem Rennen gibt es weitere Attraktionen wie Robotics Showcases, Konferenzen und eine Messe. Mehr Informationen zum Event: http://dronedays.epfl.ch/

 

Nacht Track

Samstag Abend wird in Zusammenarbeit mit dem Verein "FPV Racer Schweiz", der grössten CH Community im Bereich FPV Racing, als Special ein beleuchteter Nachttrack zur Verfügung stehen. FPV Racer Schweiz ist ebenfalls Teil der SRSA, um den Sport gemeinsam zu fördern. Das Nacht Race ist nur zum Spass, wer daran teilnehmen will, benötigt Leds an seinem Copter.

  

Unterkunft

Die Piloten können von einem Spezialdeal für die Unterkunft profitieren, weitere Infos erhaltet Ihr nach der Registrierung mit dem Bestätigungsmail.